Anwender Qualifizierungs Curriculum

Ein elektiver Eingriff wie die THS bei Patienten mit anderweitig schlecht beherrschbaren Bewegungsstörungen hat lediglich dann eine günstige Nutzen-Risiko-Relation, wenn kompetente interdisziplinäre Teams eine optimale Patientenversorgung in den Behandlungszentren sicherstellen. Aufgrund des invasiven Charakters der THS sowie der notwendigen neurochirurgischen und neurologischen Spezialkenntnisse ist eine strukturierte und fortlaufende Qualifizierung ihrer Anwender unverzichtbar.

Dieser AK verfolgt daher die Zielsetzung, ein umfassendes und auch praktikables Curriculum zu entwerfen, welches alle relevanten theoretischen und praktischen Belange dieser Behandlungsform abdeckt. Letztendlich wird der Katalog auch Standards hinsichtlich der notwendigen persönlichen Fähigkeiten und der notwendigen Infrastruktur in qualifizierten THS-Zentren definieren.